Zähne spüren kleinste Ungenauigkeiten und gleichen diese im Extremfall mit dem ganzen Körper aus.

Zu hohe Kronen, fehlende Zähne, schlecht sitzender Zahnersatz usw. lassen Muskeln und Gelenksysteme in ein Ungleichgewicht geraten, sie verkrampfen, schmerzen und sind Ursache für viele Beschwerden, die nicht bei den Zähnen vermutet werden.

Auch der umgekehrte Fall ist möglich.
Operationen oder Unfälle, altersbedingte Veränderungen der Körperhaltung können zur Veränderung der Bisslage beitragen.

Kopfschmerzen, Rücken- u. Nacken-
schmerzen, Hüft- und Knieschmerzen, Ohrensausen (Tinnitus), Migräne, Sehstörungen, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Schnarchen, nächtliche Atemstörungen, Knacken, Knirschen oder Schmerzen im Kiefergelenk, Mundöffnungs-
probleme, Zahnlockerungen, Abrieb des Zahnschmelzes, freiliegende Zahnhälse sind einige Symptome hierfür.

Um Probleme von vornherein auszuschließen oder gegebenenfalls eine falsche Bisslage zu korrigieren arbeitet die Tricus Dental mit zwei verifizierten, anerkannten Systemen:

Cadiax®Compact II
Elektronische Aufzeichnung und Darstellung der Kiefergelenksbewegungen und Ermittlung der Kondylenbahnneigung und der Bennett- Winkel zur Programmierung individueller Artikulatoren.

IPR - System®
Aufzeichnung exakter, reproduzierbarer computergesteuerter Bewegungen des Kiefergelenks und Festlegung einer therapeutischen Zentrik. Übertragung der therapeutischen Zentrik in das Kausystem durch eine individuelle Schienentherapie als Grundlage für einen optimalen Biss und zur Behandlung etwaiger Störungen des Kausystems.

© www.seiring.de